TERMINVERSCHIEBUNG

Terminverschiebung

TERMINVERSCHIEBUNG

Terminverschiebung

Wie plant man etwas, was schlichtweg einfach nicht planbar ist?!?
Eine Tour entlang der Grenzen während einer weltweiten Pandemie, die uns nun schon über ein ganzes Jahr beschäftigt.
Die Antwort ist einfach und steht schon im ersten Satz.
Wie plant man etwas, was nicht planbar ist?
Gar nicht.


Zugegeben, die Entscheidung fiel uns schwer. Gründe dafür gibt es viele.

Wir haben geplant, viele Gespräche geführt, Unterstützer gefunden. Wir haben mit gebührendem Abstand die ersten Feuerwehren besucht und sehr nette Menschen kennengelernt.


Und nicht zuletzt ist unsere Vorfreude auf das was kommt so groß, das wir lange gehadert und gewartet haben, eine Entscheidung zu treffen.


2020 war ein Jahr, mit dem so keiner gerechnet hätte.

Alle haben wir auf den Jahreswechsel gehofft, als würde Corona einfach zurückbleiben.
Wir haben gehofft auf eine Impfung, die es jetzt zum Glück gibt. Die Wissenschaft war schnell. Nur nicht schnell genug für uns.


Und so bleibt uns keine Wahl.

Eine Grenztour im Juni 2021 wird es nicht geben.
Wir müssen uns gedulden.
Auch hierfür gibt es viele Gründe.
Die Gesundheit des Teams, der Unterstützer, der Mitläufer. Wo überall Kontakte beschränkt werden, können wir nichts planen, was von Mitläufern und Gemeinschaft lebt. Denn auch wir sind uns unserer Verantwortung bewusst.

Gemeinsam. Das ist eines unserer wichtigsten Adjektive.
Die Vorbildfunktion, die gerade wir, als Feuerwehrleute haben.
Und nicht zuletzt, so ehrlich muss man sein, haben sehr viele Leute finanziell nun auch andere Sorgen, als sich mit Spenden zu befassen.


Was wird also aus der Grenztour 2021.

Schwer zu erraten ist es wahrscheinlich nicht:
Die Grenztour 2022


Dieses Jahr werden wir nutzen, um auf Läufe zu gehen, die in der 2. Jahreshälfte hoffentlich stattfinden werden.

Um Menschen zu erzählen was wir vorhaben.
Um sie zu begeistern und ein Stück mitzunehmen.


Auch wenn wir uns dieses Jahr etwas anders vorgestellt haben. Wir wollen an unsere Grenzen gehen. Zeit genug um Anlauf zu nehmen haben wir ja jetzt.

image0
image1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0